Förderverein Notfallmedizin Bielefeld e.V. | Christoph 13
15326
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15326,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Rettungshubschrauber

Christoph 13

Der Rettungshubschrauber Christoph 13 ist seit Juli 1976 am Städtischen Klinikum Bielefeld-Rosenhöhe stationiert. Die Station wird durch das Bundesministerium des Inneren betrieben. Als Stationsmaschine wird zur Zeit ein Eurocopter vom Typ EC 135 T2i eingesetzt. Die Maschine ist besetzt mit einem Piloten der Bundespolizei, einer Notärztin oder einem Notarzt der Städtischen Kliniken Bielefeld (Fachbereiche Anästhesie und Chirurgie) sowie einem Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr Bielefeld.

Impressionen von „Christoph 13“

„Unser“ Rettungshubschrauber ist weit über die Grenzen Ostwestfalens bekannt und beliebt. Nicht nur für die professionelle Luftrettung, sondern auch als imposantes Foto-Motiv. Hier ein paar Impressionen:

Eule

Maskottchen

Patenschaft für einen UHU bei der Adlerwarte Berlebeck

Dürfen wir vorstellen? Das ist Uhu „Christoph“. Der Förderverein hat die Patenschaft für den Uhu der Adlerwarte Berlebeck übernommen.
Seitdem ist der Uhu mit den orangefarbenen Augen das Maskottchen von Christoph 13.

Artikel aus der Neuen Westfälischen: „Christoph 13 übernimmt Patenschaft für Uhu der Adlerwarte Berlebeck“ (18.5.2015)

Foto: Andreas Zobe
Foto: Andreas Zobe

Wie alles begann

Einweihung des Rettungshubschraubers am 3. Juli 1976